Donnerstag, 19. Juli 2018

Notruf: 122

Rauchmelder

... Retten Ihr Leben

Durch Rauchmelder werden insbesondere schlafende oder unachtsame Personen vor einem Brand gewarnt. Diese haben somit mehr Zeit die Feuerwehr zu alarmieren bzw. gefährdete Räume zu verlassen. Der Einsatz von Rauchmeldern wird besonders in Ruheräumen und auf Fluchtwegen (Flure etc.) empfohlen.   

Was ist beim Kauf eines Rauchwarnmelders zu beachten?

  • geprüfte Produkte: Rauchwarnmelder müssen der ÖNORM EN 14604 entsprechen.
  • lange Lebensdauer (bis zu 10 Jahre)
  • lange Batterielebensdauer (3 bis 10 Jahre)
  • einfache Montage
  • einfache Bedienung des Prüfknopfes
  • Rauchwarnmelder müssen regelmäßig auf Ihre Funktion überprüft werden. Die Prüfintervalle sind in der Gebrauchsanleitung angeführt. Achten Sie darauf, dass die Prüfung nur einmal jährlich notwendig ist.

 

Empfohlene Montageorte

  • Platzieren Sie die Rauchmelder im Schlafzimmer. Bei mehreren Schlafzimmern sollte jedes Schlafzimmer mit einem Rauchmelder ausgerüstet sein.
  • Bringen Sie in jedem Stockwerk mindestens einen Rauchmelder an.
  • Installieren Sie in Räumen mit elektrischen Geräten, die unbeaufsichtigt in Betrieb sind, Rauchmelder.
  • Rauchmelder sind am Besten in der Mitte der Zimmerdecke zu befestigen. So kann die gesamte Räumlichkeit erfasst werden.

Drucken E-Mail